100%-ige Kostenübernahme beim Coaching für Existenzgründung – Wie das geht?

100%-ige Kostenübernahme beim Coaching für Existenzgründung – Wie das geht?

Sicher fragst du Dich, wie Du eine professionelle Gründungsberatung finanziell stemmen kannst. Grundsätzlich rate ich immer dazu Wissen und die Professionalität eines erfahrenen Beraters für die Gründung in Anspruch zu nehmen. Du sparst enorm Zeit ein. Du kannst natürlich Deine Erfahrungen auch selber sammeln, auf die Nase fallen und wieder aufstehen, dauert nur länger und kostet am Ende auch mehr.

 

Bist Du von Arbeitslosigkeit bedroht oder bereits arbeitslos gemeldet?

Wenn Du Dich unter diesen Voraussetzungen selbständig machen möchtest, kannst Du beim Arbeitsamt einen AVGS - Gutschein für die „Heranführung an eine selbständige Tätigkeit“ beantragen. Mit diesem Gutschein hast Du die Möglichkeit 1 zu 1 Coaching für Deine Existenzgründung in Anspruch zu nehmen. Der Gutschein wird in jedem Bundesland ausgestellt. Die Entscheidung und die Vergabe sind nicht nur von Arbeitsamt zu Arbeitsamt verschieden, sondern auch von Berater zu Berater. Manche gehen mit dem Ausreichen recht großzügig um, andere sind sehr zurückhaltend.

 

Das Arbeitsamt übernimmt 100 % der anfallenden Kosten

Bekommst Du den Gutschein ausgereicht, übernimmt das Arbeitsamt bzw. das Jobcenter 100% der anfallenden Kosten.

 

Worin liegt der Vorteil im Coaching für Dich?

Der große Vorteil im Vergleich zu einer Schulung mit mehreren Teilnehmern ist, dass der Berater ganz individuell Deine Themen mit Dir besprechen und sich ganz auf Dich und Deine Idee einstellen kann. Zusammen könnt ihr alles Notwendige für Deine Gründung erarbeiten. Dazu zählen u.a. Anträge auf Fördermittel, Notwendigkeit eines Steuerberaters, die Erarbeitung eines Businessplanes, die Beantragung des Gründungszuschusses oder des Einstiegsgeldes, etc.

 

Wie läuft das ab?
  • Wende Dich an Deinen Berater beim Arbeitsamt oder Jobcenter und frage nach dem AVGS - Gutschein zur "Heranführung an eine selbständige Tätigkeit"
  • Wenn Du den Gutschein erhalten hast, suchst Du Dir einen Gründungsberater.
  • Vereinbare ein erstes Kennenlerngespräch
  • Spreche mit Deinem ausgewählten Berater die Inhalte Deines Coachings ab
  • Übergebe Deinem Berater den AVGS Gutschein im Original
  • Dieser reicht ihn bei seinem zuständigen Bildungsträger ein
  • In 1-2 Wochen erhältst Du Nachricht und das Coaching kann beginnen.

 

Was musst Du beachten?

Die Vergabe des Gutscheines ist eine „Kann“-Bestimmung. D.h. du hast keinen Anspruch auf Ausstellung. Bei der Anfrage solltest Du von der Idee zur Gründung Deines Geschäftes überzeugt sein und dies Deinem Berater auch so vermitteln. Von Vorteil ist es natürlich, wenn Du bereits Bildung und Erfahrung im Bereich Deines zukünftigen Geschäftes hast.

Die Beratersuche ist nicht einfach. Denn bei Beratern weiß man in den meisten Fällen erst im Nachhinein, ob sie was getaugt haben. Insofern hör Dich um, hör auf Empfehlungen und vor allem vertraue Deinem Bauchgefühl. In einem ersten Kennenlerngespräch kannst Du schauen, ob eine Zusammenarbeit für Dich passen würde. Ihr solltet menschlich miteinander klar kommen, denn Du wirst jetzt eine intensive Zeit mit ihm/ihr verbringen.

 

Welche Themen kannst Du im Coaching erarbeiten?

Die Themen Deiner Coachingstunden könnten bspw. sein:

  • Unternehmerpersönlichkeit und Gründereignung
  • Wie aussichtsreich ist Deine Geschäftsidee
  • Organisation der Buchführung, Pflicht, Kassenbuch, Abschreibungen, Angaben Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Fahrtenbuch, 1%-Regelung,
  • Steuerarten, Umsatzsteuer, Kleinunternehmerregelung, Gewerbesteuer, Einkommenssteuer, Einnahme Überschussrechnung, Bilanzierung, Elster, Anmeldung beim Finanzamt
  • Rechtsformwahl Risiko, Vor- und Nachteile und Kosten, Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften Rechte und Pflichten, Kooperationsmöglichkeiten Folgen und Konsequenzen
  • Umgang mit Ämtern und Behörden, das Finanzamt, Gewerbeanmeldung, Berufsgenossenschaften, Pflichten für Selbständige
  • Aufbau und Struktur des Businessplanes, Inhalte, Operative und strategische Zielplanung
  • Investitionsplan, Finanzplan, Umsatz- und Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan, Anlag EKS, Handelskalkulation, Stundensatzkalkulation
  • Bankenkredite und Förderdarlehen, Fördermöglichkeiten und Anträgen, Mikrokredite, Eigenkapital und Sicherheiten, Bankengespräche
  • Anforderungen an den Standort, Standortsuche, Lage und Kundennähe, Standortumfeld
  • Haftpflichtversicherung, Rechtsschutz, Berufsgenossenschaft, Krankenversicherung, Künstlersozialkasse, gesetzliche Rentenversicherung, private vorsorge, Unfallversicherung, Berufsunfähigkeit, Sachversicherungen, freiwillige Arbeitslosenversicherung
  • Marktdaten, Branchentrends erkennen und nutzen, Marktanalyse
  • Zielgruppendefinition, Marketingmittel Vor- und Nachteile, Marketingplanung
  • Online Marketing – SEO Suchmaschinenoptimierung, E-Mail Marketing, Anzeigenwerbung, Social Media
  • Vertriebsstrategien, Zielvereinbarung, Zielgruppenansprache und Instrumente, Vertriebsaussagen und Verkaufsargumente
  • Wettbewerbsbetrachtung und Abgrenzung, relevante Wettbewerber, Alleinstellungsmerkmal, Kooperationen
  • Beschäftigungsformen, Personaleinsatz, Kostenbetrachtung bei Personaleinsatz, Personalplanung und Organigramm, Subunternehmer und freie Mitarbeiter, Kooperationen und Netzwerke
  • Belegarten, Aufbewahrungspflichten, Belegablage und Sortierung, Forderungsmanagement
Meine persönlichen Erfahrungen

Ich selbst arbeite mit dem Bildungsträger „Starteffekt“ in Chemnitz zusammen und kann bisher nur Gutes berichten. Da der Bildungsträger mittlerweile 120 Standorte in ganz Deutschland hat, wird es auch für Dich bestimmt einen Gründungsberater in Deiner Nähe geben. Da wir als Berater in einem Netzwerk des gleichen Bildungsträgers sind, ist es möglich die Räumlichkeiten anderer Standorte nutzen. Also falls Du einen Berater gefunden hast mit dem Du sehr gerne zusammenarbeiten möchtest, aber dieser nicht vor Ort ist, frag ihn trotzdem an. Evtl. besteht die Möglichkeit die Räumlichkeiten eines Kollegen in Deiner Nähe zu nutzen.

 

Bei Fragen melde Dich gerne bei mir. Viel Erfolg bei Deinen ersten Schritten!

Herzlichst

Kristine Henniges

Hier kannst Du den Beitrag teilen