Wie verhältst Du Dich VOR dem Schadensfall?

Wie verhältst Du Dich VOR dem Schadensfall?
1. Erstelle einen Katastrophenplan

Dieser enthält mindestens Namen, Anschriften, Telefonnummern und Faxnummern aller Mitarbeiter, die nach einem Schaden zu benachrichtigen sind, sowie der Polizei, Feuerwehr und des Versicherers.
 

2. Überwache Deine Versicherungspolicen regelmäßig

Prüfe mindestens 1 x im Jahr, ob Deine Verträge noch den betrieblichen Gegebenheiten entsprechen.
 

3. Vermeide Unterversicherung

Dies bedeutet, dass die Versicherungssumme in der Police geringer ist als der tatsächliche Wert. (Bsp. Hausrat) Die richtige Ermittlung der Versicherungssummen ist schwierig. Du musst bei Sachversicherungen so vorgehen, als müsstest Du alles was sich im Betrieb befindet, am Schadenstag neu anschaffen.
 

4. Beachte die Gefahrstandspflicht

Die Beschreibung des versicherten Risikos und der Gefahrumstände ist wichtiger Bestandteil Deines Vertrages und Voraussetzung für den Versicherungsschutz. Betriebliche Veränderungen musst Du dem Versicherungsunternehmen mitteilen, z. B. Einbruchdiebstahlversicherung: Aufstellen eines Baugerüstes, Entfernen der Alarmanlage; Feuerversicherung: Aufnahme eines neuen Betriebszweiges mit Brandrisiko, Aufstellen von Heizspiralen in Trockenräumen.
 

5. Erfülle die Pflichten Deine Pflichten

Pflichten des Versicherungsnehmers, die er vor Vertragsabschluss, während des Bestehens des Versicherungsvertrages und nach dem Schaden zu erfüllen hat und deren Verletzung Sanktionsmöglichkeiten bis hin zur Leistungsfreiheit bedeutet. Angaben zu den Obliegenheiten findest Du in Deiner Police.
 

6. Halte den Schaden so gering wie möglich

Verhalten Dich so, als wärst Du nicht versichert, und trage zur Minderung des Schadens bei. Unterlassene Rettungsmaßnahmen führen möglicherweise zur völligen bzw. teilweisen Ablehnung von Ersatzansprüchen.
 

7. Lagere Deine Geschäftsunterlagen sicher

Lagere so viele Geschäftsunterlagen wie möglich an sicheren Orten aus, damit Du im Schadens-fall Ihren Verlust auch beweisen kannst.
 

Viel Erfolg bei Deinen Schritten!

Herzlichst

Kristine Henniges

Hier kannst Du den Beitrag teilen